Montag, 15. Oktober 2012

Für die kalten Tage...Haferflocken-Hirsebrei mit Zwetschken und Zimt



Die Tage werden immer kürzer und kälter, nebliger und ungemütlicher. Wenn ich aufstehe ist es draußen noch dunkel und meistens hängt dichter Nebel vor unserem Fenster.
Da muss ich ehrlich zugeben, ist mir nicht gerade nach einem erfrischenden Obstsalat sondern nach etwas leckerm gekochten, das mich gleich mal ordentlich aufwärmt wenn ich schon meine Fussal aus dem gemütlichen, warmen Bett halten muss ;)

Ich hab ein bisschen rumexperimentiert und rausgekommen ist ein leckerer Frühstücksbrei mit Zimt, der einen gleich mal eine zeitlang schön warm hält von innen :)

Das Rezept ist leider ein bisschen Gefühlssache, man sollte das Verhältnis Sojamilch und Hirse- bzw. Haferflocken vorsichtig ein bisschen austesten, damit es kein gummiartiger, fester Brei wird.
Schaltet gleich mal nach einer Minute kochen die Hitze runter und wenn es anfängt dicker zu werden aber noch ein relativ flüssiger Brei ist, von der Herdplatte nehmen und noch etwas nachquellen lassen.

Zutaten:

Hirseflocken
Haferflocken
Sojamilch
Reissirup (optional auch Honig, Ahornsirup, ect.)
Zimt
Leinsamen
1 Stück Obst (säuerliches Obst wie Zwtschken oder Äpfel sind sehr lecker drin)

Die Menge der Zutaten muss man ein bisschen nach Gefühl abschätzen, das wiege ich leider nicht ab.

Zubereitung:

Sojamilch mit Zimt und Reissirup zum köcheln bringen.
Flocken einrühren, erstmal ein bisschen weniger, lieber noch nachschütten, damit es nicht zu dick wird.
Am Schluss Leinsamen und kleingeschnittenes Obst unterrühren :)

Yummy :)))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen